Neue Fristen für die Zahlung von Steuern und Versicherungsprämien im Jahr 2023

Rate this post

Im Jahr 2023 müssen alle Steuern und Beiträge einzelner Unternehmer und Organisationen an einem neuen einheitlichen Datum gezahlt werden – spätestens am 28. Tag des entsprechenden Monats, und Berichte müssen vor dem 25. Tag eingereicht werden. Die Änderungen stehen im Zusammenhang mit der allgemein verpflichtenden Umstellung auf eine einmalige Steuerzahlung ab dem 1. Januar 2023.
Bei bestimmten Steuern, beispielsweise der Körperschaftsteuer, sind keine Änderungen vorgesehen. Für andere Verpflichtungen wurde die Zahlungsfrist jedoch erheblich geändert.
Beispielsweise überweisen die Steuerbevollmächtigten spätestens am 28. Tag des laufenden Monats die für den Zeitraum vom 23. Tag des Vormonats bis zum 22. Tag des laufenden Monats berechnete und einbehaltene Einkommensteuer. Die vom 23. Dezember bis 31. Dezember einbehaltene Einkommensteuer muss spätestens am letzten Werktag des Kalenderjahres und für den Zeitraum vom 1. Januar bis 22. Januar – spätestens am 28. Januar – überwiesen werden.
Die neuen Verfahren und Zahlungsfristen für 2023 gelten nicht für Versicherungsprämien gegen Unfälle und Berufskrankheiten. Unfallbeiträge sind nach alter Regelung spätestens am 15. des auf den Abrechnungsmonat folgenden Monats zu entrichten. Empfänger wird ein neuer Sammelfonds (anstelle des FSS).
Ab 2023 werden alle Steuern und Abgaben als einmalige Steuerzahlung auf ein einziges Steuerkonto bei der Bundeskasse überwiesen. Jeder Steuerzahler hat sein eigenes Konto. Diese Zahlungsmethode wird die einzige sein. Jeder Steuerpflichtige eröffnet bei der Bundeskasse ein einheitliches Steuerkonto. Auf dieses Konto überweisen Sie Steuern in einer Zahlung. Darin geben Sie die TIN und den Betrag an. Sie müssen keine separaten Zahlungen für unterschiedliche Steuern leisten. Die Inspektoren selbst werden das Geld auf die Zahlung der Steuern anrechnen. Bei der Erstattung von MwSt. und Verbrauchsteuern wird der Saldo des einheitlichen Steuerkontos wieder aufgefüllt.

Teilen: